LITRA Informationsdienst für den öffentlichen Verkehr

"Von der Strasse auf die Schiene - durch Marktöffnung und eine güterverkehrsfreundliche Bahninfrastruktur"

Bernhard Kunz, Direktor der Hupac AG
image-01

Quartalsreporting Bahn 4/2016: Deutliche Zunahme der Verkehrsleistung

06|02|2017|litraAuch im vierten Quartal 2016 ist die Verkehrsleistung auf den Schweizer Schienen gewachsen. Das Wachstum des Personenverkehrs hat sich gar deutlich verstärkt. Das zeigen die neusten Zahlen des Quartalsreportings Bahn von LITRA und VöV.

Die Personenkilometer sind im Vergleich zum vierten Quartal 2015 um 1.6 Prozent auf 5.26 Milliarden Personenkilometer gestiegen. Damit verstärkt sich auch das Wachstum für den Personenverkehr der Schweiz weiter. Zum Vergleich: Im Vorquartal wurde ein Wachstum von 0.9 Prozent verzeichnet. Ein möglicher Treiber ist die Inbetriebnahme des Gotthard-Basistunnels für den Personenverkehr.
 
Auch der Gütertransport auf Schienen nimmt weiter zu: Von 2.93 auf 3 Mrd. Nettotonnenkilometer (+ 2.2 Prozent). Wie beim Personenverkehr hat sich hier das Wachstum akzentuiert. Die weitere Zunahme lässt sich vor allem durch schwerer beladene Güterzüge erklären.
 
Bei den Trassenkilometern, also der von den Eisenbahnunternehmen beanspruchten Slots auf der Eisenbahninfrastruktur, beträgt das Wachstum 1.6 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Der Personenverkehr ist hier der grosse Treiber, während der Güterverkehr keine Zunahme verzeichnet.  
 
Ausblick Quartal 1/2017
Seit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 ist der Gotthardbasistunnel auch für den Personenverkehr geöffnet. Das erste volle Quartal, das die Verkehrsleistung durch den neuen Tunnel umfasst, dürfte für den Personenverkehr nochmals eine spürbare Zunahme bringen.
 
Übersicht

Verkehrsleistung 4. Quartal 2016 Veränderung zum Vorjahresquartal
Personenkilometer (Mrd.) 5.26 +1.6%
Nettotonnenkilometer (Mrd.) 3.00 +2.2%
Trassenkilometer (Mio.) 49.7 +1.6%
Für weitere Auskünfte 
René Böhlen, Geschäftsführer Litra  |  031 328 32 34 
Roger Baumann, Kommunikation VöV  |  031 359 23 15
 
Die ganze Medienmitteilung im PDF-Format finden Sie hier.