LITRA Informationsdienst für den öffentlichen Verkehr

"Sich der Nachhaltigkeit verpflichtet fühlen, heisst innovative Lösungen im öffentlichen Verkehr aktiv fördern."

Thomas Küchler, Vorsitzender der Geschäftsleitung Schweizerische Südostbahn AG

LITRA Informationsdienst für den öffentlichen Verkehr

Mitteilungen

30.11.2017 • Blog

Château-d’Oex ist der «Goldene Verkehrsknoten»

30|11|17|litra. Die Jury des «FLUX – Goldener Verkehrsknoten» hat dieses Jahr touristische Umsteigeknoten mit Meterspur unter die Lupe genommen. Mit Erfolg für Château-d’Oex: PostAuto, der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und der Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) haben der Waadtländer Gemeinde den FLUX 2017 verliehen. Ebenfalls im Rennen um diesen begehrten nationalen Verkehrspreis waren Arosa (GR) und Innertkirchen (BE).

Weiterlesen
16.11.2017 • Mitteilungen

Was wir bezogen auf autonome Fahrzeuge zuerst fragen müssen - wie sollen unsere Städte, wie soll unser Land aussehen?

16|11|17|litra. Die LITRA publiziert ab heute in regelmässigen Abständen Blogbeiträge zu aktuellen Mobilitätsthemen. Redaktoren von Hochschulen und Branchenorganisationen äussern sich in ihren Blogs zu Mobilitätstrends, Technologien, Vergleichen mit dem Ausland und den Herausforderungen im Verkehrssystem der Schweiz. Den Anfang macht Christian Marti, Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme der ETH Zürich mit seinem Beitrag «Was wir bezogen auf autonome Fahrzeuge zuerst fragen müssen - wie sollen unsere Städte, wie soll unser Land aussehen?».

Weiterlesen
30.10.2017 • Mitteilungen

Quartalsreporting Bahn 3|2017 Schwieriges Quartal für den Güterverkehr

30|10|2017|litra. Das Quartalsreporting für das dritte Quartal 2017 bestätigt die Voraussagen: Der Unterbruch der Rheintallinie hat zu einem starken Rückgang der Nachfrage und des Angebots im Güterverkehr geführt. Einen leichten Rückgang im Vergleich zum Vorjahresquartal verzeichnet auch die Nachfrage des Personenverkehrs.

Weiterlesen
29.09.2017 • Mitteilungen

Bundesrat will Bahnnetz bis 2035 für 11,5 Milliarden Franken ausbauen

29|09|2017|litra. Der Bundesrat hat heute entschieden, im Rahmen des nächsten Ausbauschritts bis 2035 Investitionen im Umfang von 11,5 Milliarden Franken vorzuschlagen. So soll das Angebot auf stark überlasteten Strecken verbessert werden, Ausbauten bei Privatbahnen ermöglicht und für den Güterverkehr Express-Verbindungen realisiert werden. Im Ausbauschritt 2035 enthalten sind der Brüttenertunnel, der Zimmerberg-Basistunnel II sowie Ausbauten zwischen Yverdon, Lausanne und Genf, beim Bahnhof Zürich-Stadelhofen und bei mittelgrossen Bahnhöfen. Die Vorlage geht nun in die Vernehmlassung.

Weiterlesen
   

Unsere aktuellsten Publikationen

Unsere News abonnieren